Ausbildung Kinderyoga 150+ Stunden

Moderne Pädagogik und neueste Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft gepaart mit den uralten Weisheiten des Yoga für mehr Leichtigkeit und Freude im Alltag für dich und deine Kinder.

Kennst du das?

  • Du hast das leise Gefühl, dass die Kinder in unserer modernen Welt mit all ihren Reizen und Möglichkeiten komplett überfordert sind.
  • Du liebst Yoga und Kinder, weißt aber nicht wie du die kleinen Wirbelwinde auf der Matte halten kannst?
  • Hat Yoga dein Leben zum Positiven verändert und möchtest du deine wunderbaren Yogaerfahrungen mit Kindern teilen?
  • Du weißt, dass tief in deinem Inneren auch in dir noch diese wilde, kreative und unvoreingenommene Kinderseele steckt, aber du hast den Zugang zu ihr verloren?
  • Das Leben fühlt sich für dich oft zu ernst an und du willst für dich, deine Familie und deinen Beruf mehr Leichtigkeit und Verspieltheit?

Träumst du auch von einer Welt ohne Leistungsdruck, wo Kinder ihr Wesen, ihre Kreativität und ihr Bewusstsein frei entfalten können?

JA! JA! JA! JA! JA! Und nochmals JA!

Schön, dann bist du bei dieser Ausbildung richtig aufgehoben. Denn sie ist mehr als nur eine weitere Ausbildung, sie wird deine Sicht auf die Welt, auf Kinder, auf Yoga und auf dich selbst verändern. Wahrscheinlich wirst du das ein oder andere Mal in der Ausbildung gebeten deine Komfortzone zu verlassen, deine Grenzen zu erweitern. Doch der Rahmen, der dafür während der Ausbildung geschaffen wird, gibt dir dafür die Sicherheit.

„Wahre Entwicklung geschieht außerhalb der Komfortzone.“ (Buddhistische Weisheit)

Was wäre, wenn…

… diese Ausbildung mehr wäre als eine weitere Wissensanhäufung, nämlich der Schlüssel zu wahrer Weisheit in dir?

… du dadurch tiefen Zugang zu deinem Inneren Kind und dem natürlichen Spielen in dir wieder finden würdest?

… all deine Beziehungen dadurch aufatmen würden?

… du dadurch deinen Kindern wertschätzend und liebevoll begegnen könntest?

… dadurch Leistungsgedanken nicht mehr wichtig wären und es simpel darum geht zu spielen?

Oh ja! Diese Ausbildung ist anders.

Es geht nicht darum den Yogabaum perfekt zu beherrschen.
Es geht um die Haltung und Ausrichtung dahinter.

Du erhältst alle Skills und Werkzeuge, die du brauchst um Yogastunden zu halten, die wirklich rocken.

Wir zeigen dir, wie du für unterschiedliche Altersstufen Stunden und einzelne Übungen zusammenstellst.

Du lernst klar zu kommunizieren und wahrhaftig zu lauschen.

Du erkennst dich selbst in den Augen der Kinder um gemeinsam diese bunte Welt zu erfahren.

Du erhältst die neuesten Fakts der Neurowissenschaft und modernen Pädagogik um dem modernen Kind auf Augenhöhe zu begegnen.

Du genießt die uralte Weisheit für das 21. Jahrhundert neu aufbereitet mit Online-Impulsen zwischen den Präsenzwochenenden.

Littleyogi ist ein von der Yoga Alliance als Ausbildungsstätte anerkanntes Yogainstitut.

Warum Kinderyoga?

„Oh lieb, die Kleinen machen Yoga!“

Weißt du, Yoga ist nicht nur zum Vorzeigen bei der Oma? Yoga ist eine uralte indische Philosophie, die den Geist studiert.

Yoga bedeutet Verbindung …

 … zu meinem Körper und meiner Atmung

… zu mir und meinen Gedanken und Emotionen

… zu meiner Umwelt und meinen Mitmenschen

… zu meinen Visionen und Träumen

… zur Natur und allen Lebewesen

Durch Yoga spüren kleine und große Menschen wieder, was wirklich zählt im Leben:

  • Lachen
  • Träumen
  • Geschichten erzählen
  • Spielen, Tanzen und Toben
  • Still werden und lauschen

Die Littleyogi-Philosophie

Kindern muss nichts beigebracht werden. Sie sind perfekt, so wie sie sind. Sie müssen nicht verbogen, erzogen und ermahnt werden. Kinder sind Teamplayer – von Anfang an. Solange man sie lässt … Sie kommen mit dem größten Potenzial auf die Welt und werden in unserer leistungsorientierten Gesellschaft leider schnell zu Instrumenten der Bildungs- und Wirtschaftspolitik gemacht.

Wir brauchen nicht noch mehr Konsumenten und Soldaten, die angepasst mit dem Strom schwimmen. Unsere Gemeinschaft braucht Menschen, die sich trauen Nein zu sagen, die wissen was sie können und kreative Lösungen für die Probleme der Welt finden. Wir brauchen Menschlichkeit, wahres Mitgefühl und bedingungslose Liebe uns selbst und anderen gegenüber. Diese Fähigkeiten sind in jedem von uns angelegt. Doch viele haben es leider auf dem Weg zum Erwachsen-werden vergessen. Für Kinder ist der Weg zurück zum Erinnern noch kürzer und einfacher. Yoga und Menschen, die ihnen wertschätzend begegnen, können dabei eine große Hilfe sein.

Littleyogis…

… sind Kinder von 0 bis 108 Jahren, die Spaß am Leben haben.
… wissen was sie können und auch was sie noch nicht können.

… können sich mit anderen Kindern über deren Erfolge mitfreuen.
… sind mutig aber dürfen auch ängstlich sein.

… sind stark aber erlauben sich auch schwach zu sein.

… sind laut und dann wieder leise.

… sind wild und kraftvoll aber auch sanft und entspannt.

… achten die eigenen und die fremden Grenzen.
… haben und gutes Gefühl dafür was ihrem Körper guttut.

… werden mit ihren Gedanken und Gefühlen ernst genommen.
… können all ihre Gefühle annehmen und mit ihnen konstruktiv umgehen.

… genießen es Teil einer Gemeinschaft zu sein.

… achten unseren wunderschönen Planeten und übernehmen Verantwortung.
… sind ganz verschieden – jeder perfekt und einzigartig.

„Seit der Kinderyogaausbildung habe ich die Freude und Liebe an meinem Beruf entdeckt. Ich bin Volksschullehrerin und war etwas unglücklich damit. Ich habe keine Ahnung was passiert ist, aber die letzten Monate vor Schulschluss war alles plötzlich so leicht. Ich mache öfters 10 Minuten Einheiten, vor allem ruhige Übungen und beobachte, dass die Kinder die Langsamkeit, Ruhe und Stille sehr genießen.“

Christine

„Wenn du dein inneres Kind wiederentdecken willst, wenn du in offener, freudiger Art erfahren und lernen willst, wie man Yoga an Kinder mit viel Liebe und Hingabe weitergeben kannst, dann ist es wirklich wie ein Geschenk, wenn dir Hanna als Ausbildnerin begegnet. Mir ist es so ergangen und ich war während der Ausbildung ein sehr glückliches, sehr großes Kind. Hanna umgibt etwas Besonderes, vielleicht auch, weil sie gerade selbst ein Baby erwartet. Ich freu mich so, dass ich bei ihr die Ausbildung gemacht habe und freu mich auf jede Art der Weiterbildung bei ihr.“

Luise

„Liebe Hanna, ich habe die Ausbildung bei dir so sehr genossen! Dein herzliches Wesen und deine fröhliche Art sind so ansteckend und du bist voller Inspiration und Motivation für mich. Deine Kreativität und deine Offenheit, all deine Erfahrungen und Ideen mit uns zu teilen, hat mich fasziniert. In einer Yogastunde bei dir zu sein ist eine tolle Erfahrung und ich hoffe dass ich auch in meinen Kinder-Yogastunden dieses tolle Gefühl vermitteln kann.“

Doris

„Die Ausbildung zur Kinderyogalehrerin hat mich inspiriert, bereichert und meinen Horizont in positivstem Sinne wieder ein Stückchen erweitert! Ich lasse beispielsweise viele Elemente der Ausbildung in die tägliche Arbeit als Volksschullehrerin einfließen und bin von den positiven Auswirkungen auf die Kinder immer wieder begeistert! Eine Ausbildung die ich jedem (Pädagogen / jeder Pädagogin) ans Herz legen würde!“

Nina

Die Gesichter der Ausbildung

Hanna Pessl

– der Kreative Kopf hinter all den Yoga-Späßen

Hanna Pessl – Pädagogin, Kinderyoga- und Yogalehrerin und Mama

Meine Leidenschaft sind Kinder, wertschätzende Pädagogik, ein Zusammenleben mit Jung und Alt auf Augenhöhe, die Natur und wie wir diese für uns und unsere Nachkommen erhalten können. Beruflich beschäftige ich mich seit mehr als 10 Jahren mit Bildung, Erziehung und moderner Pädagogik. Yoga praktiziere ich seit über 13 Jahren und unterrichte Kinderyoga seit nun 10 Jahren.

Gleich nach meinem Studium an der Pädagogischen Hochschule fing ich in Wien als Volksschullehrerin an zu unterrichten. Doch das Schulsystem machte mich krank, unmotiviert und gab mir das Gefühl keinem Kind gerecht zu werden. Ich bin dieser Zeit in meinem Leben sehr, sehr, sehr dankbar. Ich habe Einblick in den Alltag der LehrerInnen und Schulkinder erhalten und kenne ihre Lage.

All das und noch viel mehr will ich an dich weitergeben. Denn ich weiß, dass diese Weisheit auch in dir steckt. Ich sehe mich hierbei als Muse für deine Kreativität und deine innere Wahrheit.

Aber ich will auch ganz ehrlich sein:

Es gab Zeiten in meiner Laufbahn, wo ich so mit Zweifeln und Frust beschäftigt war, dass mir die Freude an meiner Arbeit verloren ging. In diesen Phasen nahm ich mir nicht mehr Zeit für meine eigene regelmäßige Praxis. Dies führte dazu, dass auch die Anmeldungen immer weiter zurück gingen.

Wer wollte schon mit einer frustrierten Möchtegern-Yogalehrerin praktizieren, die selbst nur noch erahnen konnte, wie gut Yoga tat?

Mein Wunsch den Kindern und deren Eltern mit Hilfe von Yoga ein Tool zu mehr Ruhe und Entspannung in die Hand zu geben, war so klar, dass ich zu dieser Zeit zum Glück nicht aufgab. Ich spürte, dass es noch etwas geben musste, was ich bis zu diesem Zeitpunkt nicht erkannte. In diesen vielen schmerzhaften und auch wunderschönen, verbindenden Erfahrungen musste für mich ein Schatz verborgen sein.

Ich erkannte, dass mir diese intelligenten Kinder mit ihrem Verhalten etwas sagen wollten. Sie fragten mich mit jeder Zelle ihres Seins:

  • Wer bist du?
  • Wofür stehst du?
  • Bist du authentisch?
  • Weißt du wovon du sprichst?
  • Können wir dir vertrauen?
  • Traust du dir zu liebevoll und klar zu führen?
  • Wohin willst du uns führen?
  • Kannst du uns annehmen, wenn wir uns mit all unserem Wesen zeigen?
  • Kannst du dich in uns erkennen?
  • Kannst du dir und mir verzeihen und deinen Kurs korrigieren?

All diesen Fragen war ich jahrelang aus dem Weg gegangen. Es schmerzte mir einzugestehen, dass ich viele Dinge nicht sehen wollte. Die Erkenntnis, dass es aus dieser verzwickten Situation einen Ausweg gab, gab mir den Rückenwind mich diesen Fragen ehrlich zu stellen.

In der Zeit erkannte ich meinen Beitrag zu einer friedlichen Welt:

Ich bin hier um in der Verbindung mit meinem Inneren Kind andere Menschen an ihre Leichtigkeit und Buntheit zu erinnern. Meine Aufgabe ist es, großen und kleinen Menschen Werkzeuge in die Hand zu geben um zuFRIEDEN mit sich und anderen durchs Leben zu tanzen um wiederrum andere daran zu erinnern.

Nun – fast 10 Jahre später, 2 eigene Kinder und viele Begegnungen mit kleinen und großen Yogis reicher – kann ich aus einem vollgefüllten Methodenkoffer und vielen Erfahrungen schöpfen.

Mittlerweile unterrichte ich Kinderyoga seit über 10 Jahren. Ich habe unzählige Kinderyogastunden mit allen Arten von Gruppen-Dynamiken erlebt. Knapp 300 Kinderyoga-Lehrerinnen habe ich in den letzten 5 Jahren ausgebildet. Viele davon sind selbst schon erfolgreich in diesem Bereich tätig. Manche davon haben sogar schon ihr eigenes Teachertraining entwickelt. Dabei lerne ich bei jeder dieser Ausbildung selbst unendlich viel. Die Qualität der Ausbildung wird regelmäßig evaluiert um sie noch mehr den Bedürfnissen der AnwenderInnen anzupassen.

Das Littleyogi Team

Physiotherapeutin

Veronika Winter

zuständig für unser Verständnis für den kindlichen Körper und die Entwicklungsschritte

Veronika Winter ist Physiotherapeutin und Yogalehrerin und lebt mit ihrer Familie in Wien. 10 Jahre Berufstätigkeit im Bereich Kinderheilkunde u.a. im AKH Wien. Nach zahlreichen Fortbildungen und einem Auslandspraktikum in China im Bereich TCM, öffnete 2003 ihre Praxis 2balance die Tore. Die Liebe zu der Arbeit mit Kindern brachte sie dazu sich im Yogabereich, zusätzlich zu der Yogalehrerausbildung, auch auf KinderYoga zu spezialisieren.

  • Praxisbetreuerin für den Masterstudienlehrgang Psychomotorik am Postgraduate Center Wien
  • Helping Hands Instructor ( Upledger Institut)

Schauspielerin, Sprecherin, Yogalehrerin

Lena Raubaum

Beim Unterrichten – nicht nur von Yoga – ist vor allem eines ganz essentiell: deine Stimme!

Denn deine Stimme macht Stimmung, deine Stimme bestimmt wie eine Yogastunde wirkt. Und: sie ist einzigartig! Wie ein Fingerabdruck, der zu hören ist. 

Aber wie achtest du gut auf deine Stimme und deine Sprechwerkzeuge? Vor allem, wenn du viel unterrichtest? Welche alltagstauglichen Übungen können dir helfen, damit dein Yogaunterricht stimmig rüberkommt? Fragen, die in diesem Workshop Antworten bekommen.

Die ausgebildete Schauspielerin, Sprecherin, Yogalehrerin und Kinderyogalehrerin Lena Raubaum schöpft aus ihren vielen verschiedenen Tätigkeitsfeldern und gibt dir in 3 Stunden sinnvolle Impulse für einen sprechintensiven Alltag.

Heraus mit der Sprache, heraus mit der Stimme!

Yogalehrerin

Andrea SriDevi Rastl

Hallo ich bin Andrea SriDevi Rastl, die Frau mit den bunten Geschichten

 

Ich liebe und lebe die wunderbare Welt der heilsamen Klänge / Klangfrequenzen und Mantren. Seit vielen Jahren chante ich täglich Mantren und durfte dadurch die wunderbaren Wirkungen der heilsamen Klänge erfahren. Es ist mir eine Freude diese Erfahrungen zu teilen. 

Und dabei gewisse Qualitäten durch einen Wandel im Inneren wieder zu entfalten. 

Je nach „Thema“ wähle ich die entsprechenden Mantren und bin jedes Mal aufs Neue fasziniert, wie rasch die Veränderung im Inneren und Äußeren spürbar ist. Heilsame Klänge transformieren den Emotionalkörper und das ist deutlich spürbar. 

Um auch im Unterricht eine sehr gute Qualität einbringen zu können, habe ich mehrere Weiterbildungen im Harmonien spielen und Kirtan genießen dürfen. Auch hier sind immer mehr Feinheiten für mich selbst erfahrbar geworden. 

Willst du mit uns die Welt Schritt für Schritt bunter machen?

Stell dir vor, in Zukunft …

… hättest du Antworten und neue Fähigkeiten mit schwierigen Situationen im Unterricht integer umzugehen.

… würdest du mit deinen Kindern mehr spielen und weniger schimpfen.

… hättest du das Gefühl, das du GENAU so wie du bist richtig bist.

… hättest du eine klare Ausrichtung vor jeder Stunde, auf die du dich mit all deinem Wesen einstimmen kannst.

… hättest du die Sicherheit zu deinen Werten, deinen Macken und deinen Fehlern zu stehen. Und genau das würde die Kinder und Eltern dazu bewegen mit dir spielen und arbeiten zu wollen.

… wäre die Welt durch dich ein ehrlicher und liebevoller Ort.

… würde sich jeder Mensch in deiner Nähe entspannen können, weil du authentisch das lebst und ausstrahlst, wofür deine Arbeit steht.

„Liebe Hanna, vielen herzlichen Dank für die großartige Ausbildung bei Dir! Ich habe die Wochenenden – die im Endeffekt immer viel zu schnell vorbeigegangen sind und viel zu kurz waren – sehr genossen! Du hast eine tolle Art, Dinge zu vermitteln und die abwechslungsreiche Gestaltung zwischen Theorie und Praxis war sehr kurzweilig. Du hast auch uns und unseren Bedürfnissen Raum gegeben, dadurch ist die Ausbildung für mich noch mehr zu einer eindrucksvollen persönlichen Erfahrung geworden. Wie harmonisch eine Gruppe zusammenwächst hängt stark vom Ausbildner ab und wenn ich an die tolle Gruppendynamik denke, die wir schon nach sehr kurzer Zeit entwickelt haben, hast Du Deine Sache ganz toll gemacht. Danke Dir für alles! Ich freue mich schon sehr auf meine ersten eigenen Kinder-Yoga-Stunden!“

Nora

„Die Ausbildung bei Hanna war eine Wohltat für Körper und Seele. Mit ihrer inspirierenden und fröhlichen Art zeigt sie wie man Kindern, Yoga auf spielerische Art näher bringt. Und das auch in jedem Erwachsenen noch ein Kind steckt. Ich würde die Ausbildung jederzeit wieder machen und kann sie jedem ans Herz legen.“

Nicole

„Lehrreich, lustig, liebevoll! Das KIYO-Wochenende ist vollgepackt mit kreativen Ideen und Inspirationen! Mit spürbarer Freude wird von Hanna Wissen über Kinderyoga weitergegeben, sympathisch und authentisch! Danke dafür!“

Irene

Vorteile:

  • Lerne von Experten auf ihrem Gebiet, die sich seit Jahren nur damit beschäftigen.
  • Modern, auf dem Punkt und wissenschaftlich fundiert.
  • Eine gemeinsame Community-Yoga-Stunde am Ende der Ausbildung.
  • Erhalte Zugang zu einer umfassenden Kinderyoga-Stunden-Plattform
  • 10 % Ermäßigung auf alle Littleyogi-Weiterbildungen
  • Zugang zur Absolventinnen-Mailliste mit Jobangeboten und zusätzlichen Tipps
  • Internationales anerkanntes Zertifikat der Yoga Alliance
  • Regelmäßige Netzwerktreffen
  • Monatliche Live-Calls via Zoom zu Softskill-Themen der Ausbildung
  • Eine geschlossene FB-Gruppe für den Austausch

Was diese Ausbildung NICHT ist

Eine weitere öde Fortbildung, die du nur absitzt und konsumierst. Du wirst aufgefordert von der ersten Sekunde an mitzumachen, nachzudenken und umzusetzen.

Eine Ausbildung, wo die vortragenden „Gurus“ die Weisheit mit dem Löffel gefressen haben und sich über die Schüler erheben. Wir sind alle Lehrer und Schüler füreinander.

Dieser Kurs zeigt dir KEINE Zauberformel, wie du Kinder dazu bringst, dir stur zu gehorchen. Er zeigt dir aber, wie du mit dir und anderen Menschen klar kommunizierst um für dich mit weniger Energie mehr zu erreichen.

Anerkennung – Zertifikat

Littleyogi ist ein von der Yoga Alliance als Ausbildungsstätte anerkanntes Yogainstitut.

Nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung und somit erfolgreichem Abschluss der 150h Kinderyoga-Ausbildung erhältst Du von uns das von der Yoga Alliance akkreditierte LITTLEYOGI Zertifikat ,,RCYT – Registered Child Yoga Teacher“ ausgehändigt.

Dieses international anerkannte Zertifikat berechtigt dich zur Registrierung als „Registered Child Yoga Teacher“ bei der Yoga Alliance.
(Allerdings ist für die Registrierung bei der Yoga Alliance auch eine RYT 200 erforderlich) Weitere Infos unter: www.yogaalliance.org

Nun folgen die Hardfacts:

Die Ausbildungs-Inhalte:

Klicke auf das jeweilige Wochenende, um alle Infos zu diesem Themenblock zu erfahren:

1. Wochenende - ROOTS
  • Yogastunden für die Altersgruppe 3 bis 7 Jahre (Willkommen in Indien, die Piraten sind los)
  • Die alte Yogaphilosophie für das Kind von heute: die klassischen Yogawege, Yogasutren nach Patanjali
  • Die eigene Yogapraxis als Fundament für deinen Alltag
  • Yogisch-lustige Kennenlernspiele für Zwischendurch
  • Aufwärmsequenzen und Tänze für die Kleinsten
  • Stilleübungen, Fantasiereisen und Meditationen für kleine unruhige Geister
  • Atemübungen für mehr Klarheit für dich und deine Kinder
  • Werte und Bedürfnisse kennen als große Chance für eine friedlichere Welt.
2. Wochenende - RELATIONS
  • Yogastunden für die Altersgruppe 8 bis 12 Jahre (Wilder Westen, Yoga in Stationen, Kooperationsspiele)
  • Viele bunte Spiele und Entspannungsübungen
  • Sonnengruß-Variationen für mehr Spaß, Kraft und Ausdauer
  • Gruppendynamische Spiele und Partnerübungen für mehr Teamgeist
  • Die moderne Pädagogik und der Aufbau einer Kinderyogastunde
  • Kommunikation und Sprache im Unterricht auf Basis von Ahimsa
  • kurze Lehrprobe in Kleingruppen (Atemübung und Fantasiereise)
  • Entwicklung des Kindes im Zusammenhang mit Werten und Bedürfnissen
  • Das Konzept der 7 Chakren als Eselsbrücke für Asanas und Entwicklung des Kindes
3. Wochenende - KNOWLEDGE
  • Mythologie und Mantren für tiefen Frieden und Leichtigkeit im Kinderyoga
  • Die bunten Geschichten der indischen Mythologie als Wegweiser für unser modernes Leben
  • Gemeinsames Singen und Musizieren
  • Grundlagen Anatomie inkl. Yoga-Anatomie, Physiologie und der sportmotorischen Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen
  • Motorische Meilensteine der Entwicklung und ihre Relevanz für Kinder Yoga
  • Anpassung und Durchführung von Yogatechniken im Kinder Yoga
  • Eigene Kompetenzen:
    • Was ist meine Verantwortung in der Stunde?
    • Was ist mein Schatten?
    • Wie setze ich eine klare Intention?
4. Wochenende - POWER
  • Yogastunden für die Altersgruppe 13 bis 17 Jahre (Yin und Yoga im Yoga)
  • Coole Yogaflows zu Musik – kraftvolle Sequenzen mit Elementen aus der Kampfkunst
  • Bewegungs-Meditationen aus dem Kundaliniyoga – Atemübungen für mehr Ruhe im Kopf
  • Human Mandalas, Partneryoga und Massagen die das Gemeinschaftsgefühl stärken
  • Yin und Yang / Shiva und Shakti – das Spiel der männlichen und weiblichen Energie im Yoga
  • Chakren-Arbeit mit Jugendlichen
  • Infos über das Wesen und die Probleme der Jugendlichen 
  • Neurowissenschaft – Was passiert im Gehirn während der Pubertät? Wofür ist es gut? Was sind die Risiken?
  • Wie können wir Teenagern auf einer wertschätzenden Ebene begegnen?
  • Was brauchen sie? Mit welchen Problemen schlagen sie sich herum?
  • Die Praxis der Achtsamkeit für deine neue Haltung im Umgang mit dir und den Kindern
5. Wochenende - COMMUNITY
  • Business-Aufbau und Marketing: Wie starte ich nun durch?
  • Gedichte, Spiele und Lieder für die ganz Familie
  • Massage-Geschichten und Kuschelzeit für Eltern und Kinder
  • Partnerübungen für Kindern und Erwachsene
  • Theorie: – Aufbau einer Familienyoga-Stunde
  • Kommunikation und Intention – Achtsames Lauschen
  • Reflexion über die eigene Unterrichtstätigkeit
  • Selbsterfahrung: Wie ist es ein „schwieriges Kind“ zu sein?
  • Die eigene Praxis – wichtigstes Element in der Vorbereitung von Kinderyoga-Stunden
  • Abschluss-Ritual

Warum ist diese Ausbildung so umfangreich?

Weil ich mit einer kürzeren Ausbildung nicht zufrieden gewesen wäre. Das Wohl der Kinder liegt mir sehr am Herzen. Wir sind während der Zeit, die wir mit ihnen verbringen ihre Vorbilder und sie vertrauen uns. Das bringt viel Verantwortung mit sich. Daher ist eine fundierte Ausbildung unter der Leitung von Profis notwendig, damit du und die Kinder entspannt und glücklich eine Kinderyogastunde verlasst und gerne wiederkommen.

Die Ausbildung richtet sich mit ihrem Umfang nach den Richtlinien der Yoga Alliance. Die Yoga Alliance setzt internationale Standards für Yoga-Ausbildungen. Derzeit sind diese Standards das einzige Qualitätskriterium für Yoga-Ausbildungen in Österreich.

Ausbildungen gibt es viele. Ja ich weiß. Diese hier ist anders. 

Als AbsolventIn von Littleyogi PRO ….

  • wirst du gratis in mein Kinderyoga-Portal aufgenommen. Hier kannst du Werbung für deine Kurse machen und wirst von Interessentinnen leichter gefunden.
  • erhältst du regelmäßig Jobangebote, die mich erreichen.
  •  bist du Teil einer wachsenden Kinderyoga-Community, die sich gegenseitig unterstützt.
  • gibt es für dich eine geschlossene Facebook-Gruppe für Tipps, Links und Fragen. Auch ich bin dort anwesend und beantworte deine Fragen.
  • versammeln wir uns mindestens einmal im Jahr zum Netzwerktreffen. Hier tauschen wir Erfahrungen, Materialien und Geschichten aus. Kinder dürfen zu diesem gemütlichen Treffen gerne mitgenommen werden.

Zusätzlich zu den Präsenzstunden sind folgende Onlinekurse Arbeitsgrundlage:

  • Littleyogi Superpower Skills
  • Hatha Yoga Grundlagen
  • Anatomie Grundlagen

 

Arbeitsaufwand während der Ausbildung:

Zusätzlich zu den Präsenzstunden ca. 2 Stunden pro Woche.

  • Kleine Hausübungen und Vorbereitung von Yogaspielen und -übungen
  • Absolvierung aller Online-Lektionen und Beantwortung der Fragen am Ende jeder Lektion
  • 8-10 Stunden selbst organisierte und dokumentierte Unterrichtspraxis

„Die Wochenenden mit dir und allen anderen Ausbildungsteilnehmern waren eine wunderschöne Erfahrungen, für die ich sehr dankbar bin 🙂. Nicht nur deine Erfahrungen, dein Ideenreichtum und deine Schätze an Kreativität waren genial, sondern auch all die anderen Gespräche mit diesen wunderbar interessanten Personen. Abgesehen von dem persönlichen Nutzen für mich selbst, bin ich jetzt stolze ausgebildete und hypermotivierte Kinderyogalehrerin.“

Nina

Auflistung – du erhältst:

90 Präsenzstunden mit dem Littleyogi-Team

Mit Experten aus dem Bereich: Yoga, Kinderyoga, Pädagogik, Physiotherapie, Stimmbildung, Marketing und Business-Aufbau

Wert:
1.800,00

6 Kinderyogastunden im Videoformat zum Nachschauen zuhause.

Wert:
300,00

30 Stunden Online-Material des Littleyogi Superpower-Skills-Kurses
Hier geht es um deine Softskills als LehrerIn.
Inkl. 12 Gruppen-Coachings innerhalb eines Jahres

Wert:
480,00

15 Stunden Online-Kurs Hathayoga Grundlagen

Wert:
300,00

5 Stunden Online-Kurs „Grundlagen Anatomie“

Wert:
 100,00

Ein freier Platz im Netzwerktreffen 2019 (Termine findest du auf der Homepage)

Wert:
50,00

Zugang zum Download-Portal mit über 150 Unterrichtsplanungen

Wert:
150,00

Eine Dropbox gefüllt mit Handouts, Gedichten, Spielen, weiteren Hintergrundinfos zum Nachlesen

  Wert:
50,00

2 vollständige Semesterplanungen für Kinderyoga und Teenyoga, 8 ausführlichen Unterrichtsplanungen

 Wert:
100,00

Summe bei Einzelbuchung

Wert:
3.230,00

Early Bird Preis bis 31.12.18:

1980,– EUR inkl. USt.

REGULÄR ab 1.1.19: 2.090,– EUR inkl. USt.

Anzahlung: 400,– EUR
Restbetrag 2 Wochen vor Start

Raten: 6 Raten à 350,– EUR
(Die erste Rate ist bei Anmeldung fällig.)

(Hilfsyogi: Du willst Teil der Ausbildung sein und gleichzeitig Geld sparen? Pro Ausbildung gibt es 2 vergünstigte Ausbildungsplätze. Diese Hilfsyogis helfen bei kleinen organisatorischen Aufgaben, beim Filmen und anderen Tätigkeiten. Melde dich für weitere Infos).

Wann geht’s los?

Infoabend für die Ausbildung:

  • 15. Dezember 2018 – 19:30 Uhr (Ort: Perform, Mariahilfer Strasse 51, 1060 Wien)
  • 20. Jänner 2019 – 18-20 Uhr (Ort: Prana, Mariahilfer Straße 82, 1070 Wien)

    bitte um Anmeldung unter: office@littleyogi.at

Termine der Ausbildungswochenenden

  1. Wochenende: 22.-24.2. – ROOTS
  2. Wochenende: 15.-17.3. – REALATIONS
  3. Wochenende: 26.-27.4 – KNOWLEDGE
  4. Wochenende: 17.-19.5. – POWER
  5. Wochenende: 14.-16.6. – COMMUNITY

Freitag: 18:00 bis 21:00 Uhr
Samstag: 9:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag 9:00 bis 16:00 Uhr

 

 Ort

Yogafusion – 1090 Wien, TENDLERGASSE 11 (Straßenlokal Ecke Wilhelm-Exner-Gasse)

 

Voraussetzungen für die Durchführung der Ausbildung:

Du sollst von dieser Ausbildung maximal profitieren. Daher ist es uns ein großes Anliegen ein Mindestmaß an Vorkenntnissen abzufragen um eine hochwertige Qualität der Ausbildung zu garantieren. Diese Vorkenntnisse müssen schriftlich in der Anmeldung vermerkt werden.

  • abgeschlossene YogalehrerInnen-Ausbildung oder
  • 2 Jahre regelmäßige Yogapraxis
    (muss bescheinigt werden)

Oh ja! Das ist DIE Ausbildung für dich.

 

Dann kannst du dich HIER anmelden.

Hast du noch Fragen: Lass uns zoomen. Buche dir HIER mit mir einen kostenlosen Call.

„Ich arbeite hauptberuflich nicht mit Kindern, bin aber 6- fache Tante, mag Kinder sehr und verbringe gerne Zeit mit ihnen – so viel zu meinen Gründen für die Ausbildung zur Kinderyogalehrerin. Dass es mich allerdings so fesseln wird, damit habe ich nicht gerechnet. Ich kann es jedem nur weiter empfehlen. Es erwarten euch großartige Wochenenden mit vielen spannenden, lustigen, eindrucksvollen Erlebnissen und vor allem mit dem Kind in euch! Hanna schafft es die Inhalte mit so viel Freude und Begeisterung zu vermitteln, dass man gar nicht anders kann als Kinderyoga zu lieben und es in die Welt hinaustragen zu wollen!!! Mittlerweile kann ich neben meinem Beruf Kinderyogakurse geben und liebe es! Eine meiner besten Entscheidungen, diese Ausbildung zu machen!“

Ursi

Wieso Kinderyoga? Was ist der Unterschied zwischen Yoga für Erw. und Yoga für Kinder?

Kinderyoga ist bunt und leicht und rund. Das bedeutet, dass wir uns alle in einem Kreis treffen um gemeinsam zu praktizieren. Ja. Es gibt dabei einen Chef – den/die YogaleherIn – aber gemeinsam mit der Gruppe wird die Stunde gestaltet.

Yoga für Kinder und Yoga für Erwachsene haben viele Gemeinsamkeiten:

  • Ein Raum ohne Leistungs- und Konkurrenzdruck
  • Achtsame und bewusste Körperübungen
  • Die Verbindung mit der Atmung als Werkzeug für einen klaren Geist
  • Die Freude an der Verbindung
Wieso braucht es deiner Meinung nach Yoga für Kinder? Reicht nicht Kinderturnen?

Ich möchte hier Yoga und Kinderturnen nicht gegeneinander ausspielen. Beide Formen der Bewegung sind großartig und sinnvoll und können nebeneinander bestehen. Der Unterschied zwischen Yoga und Turnen besteht in der Zielsetzung und der Haltung dahinter.

Im Turnen geht es darum etwas zu leisten, eine bestimmte Figur zu erlernen oder in einem Bereich besser zu werden.
Im Yoga geht es um die Erfahrung auf dem Weg dorthin. Was passiert in meinem Körper, während ich in einer Yogaposition stehe? Wie gehe ich mit Scheitern und meinen Emotionen um? Wie kann ich im Moment bleiben? Was erfahre ich über mich, während des Übens? Wie kann ich das in mein Leben abseits der Matte übernehmen?

Für wen ist diese Ausbildung?

Diese Ausbildung ist für alle Menschen gedacht, die sich nach mehr Leichtigkeit sehnen. Du wirst spüren, wenn dich dein Inneres Kind ruft um mit dir wieder zu spielen.

Vor allem Eltern und Pädagoginnen profitieren von der neuen Haltung, den Übungen und dem Wissen für ihre Kinder im Alltag und im Beruf. Es ist aber mehr als eine weitere Ausbildung mit reiner Faktenansammlung. Du wirst viel über dich selbst lernen, wirst einige Muster überdenken und frischen Wind in dein Leben bringen. Hast du darauf Lust? Dann ist das deine Chance.

Wie viel Zeit muss ich zum Lernen und für die Erarbeitung von Arbeitsaufträgen während der Ausbildung aufwenden?

Diese Antwort pauschal zu beantworten fällt mir schwer. Der Arbeitsaufwand hängt von deinen Vorerfahrungen und deinem Lerntempo ab. Durchschnittlich beträgt der Arbeitsaufwand während der Ausbildung ca. 2-3 Stunden pro Woche.

Muss ich Pädagogin sein um diese Ausbildung zu machen?

Nein, wichtig ist dein Interesse und Herz für Kinder und dein Inneres Kind. Die Ausbildung wird dich dem Wesen der Kinder wieder näherbringen, was dich zwangsläufig auch mit deiner Kindheit in Berührung bringt. Sei gespannt!

Ich bin keinE YogalehrerIn, kann ich die Ausbildung trotzdem beginnen?

Du musst nicht Yogalehrerin sein um mit der Ausbildung zu starten. Allerdings sollst du bis zum Start der Ausbildung über mind. 2 Jahre regelmäßige Yoga-Erfahrung mitbringen. Es geht darum, dass du als Kinderyoga-LehrerIn in deiner Ausführung der Yoga-Positionen sicher und klar bist, um diese Sicherheit auch an deine kleinen SchülerInnen weiter zu geben. Da Kinder durch nachahmen und abschauen lernen, bist du ihr Yogamodel 😉

Eigentlich will ich gar nicht wirklich Kinderyoga unterrichten. Ich will das Wissen für mich und meine Familie nutzen. Bin ich hier auch richtig?

Wunderbar! Deine Kinder und deine Umgebung wird es dir danken.

„Die Kinder Yogaausbildung bei Hanna schießt weit über das erhoffte Ziel hinaus. Anfangs hatten die meisten Teilnehmerinnen unserer Gruppe „nur“ erwartet eine gute Yogastunde mit Kindern zu praktizieren. Nach Abschluss der Ausbildung war in jeder Teilnehmerin das kleine, wilde, lustige, neugierige, furchtlose und laut loslachende Kind geweckt, das es nicht erwarten kann, die vielen bunten und lustigen Geschichten, Klangreisen, Dschungelbesuche und Piratenabenteuer mit Kindern zu teilen. Hannas wahnsinnig wertschätzender Umgang mit allen von uns schwingt nicht nur in unserer Gruppe nach, sondern auch in allen wundervollen Unterlagen, die sie uns auf unserer Reise in die Kinder Yogawelt mitgegeben hat.“

Sandra Knöbl

Tiga Yoga, Wien

Nutzt die Ausbildung auch mir als Mama/Papa für meinen Familien-Alltag?

Und wie! Ich bin ja selbst Mama von 2 kleinen Kindern und weiß wie fordernd so ein Familien-Management ist. Das Yoga-Wissen und meine Kommunikations-Skills helfen mir dabei mit den Herausforderungen des Alltags gelassen zu surfen (meistens 😉)

Mit welchen Methoden arbeitest du?
  • Yogapositionen
  • Atemübungen
  • Stilleübungen
  • Meditationen
  • Freier Tanz
  • Fantasiereisen und Entspannungsübungen
  • Partner- und Gruppenübungen
  • Massagen
  • Lieder, Geschichten und Gedichte
  • Kommunikationsübungen
  • Coaching-Übungen
  • Visualisierungen und Affirmationen
  • Achtsamkeits-, Zentrierungs- und Energielenkungsübungen für deinen Energiehaushalt
  • wertschätzende Pädagogik – eine neue Haltung als LehrerIn einnehmen
  • Infos zu den aktuellen Erkenntnissen aus der Neurowissenschaft
  • Gruppengespräche und Diskussionen – Lernen in und von der Gruppe
  • … und noch VIELES mehr!
Welche Arbeitsunterlagen erhalte ich?
  • 3 begleitende Online-Kurse während der Ausbildung:
    • Littleyogi Superpower Skills
    • Hatha Yoga Grundlagen
    • Anatomie Grundlagen
  • ein ausführliches Skript mit Liedern, Geschichten, Gedichten und Hardfacts zum Thema
  • Zugang zum Download-Portal mit über 200 Unterrichtsplanungen
  • eine Dropbox gefüllt mit Handouts, Gedichten, Spielen, weiteren Hintergrundinfos zum Nachlesen
  • 2 vollständige Semesterplanungen, 8 ausführliche Unterrichtsplanungen
Kannst du mir zum Bereich Kinderyoga noch mehr sagen?

Kinder sind geborene Yogis und das ist wunderbar. Wir müssen ihnen diese Gabe nur bewahren. Kinder lernen durch Spielen und Kooperation. Genau das kann ihnen eine Yogastunde geben.

Oft kochen Emotionen bei Kindern schnell und intensiv hoch. Ihre Umgebung und auch sie selbst sind damit ganz schnell überfordert. Durch kleine und lustige Übungen können Emotionen wie Wut und Angst aufgefangen und kanalisiert werden. Das hilft auch uns großen Menschen den Alltag mit mehr Leichtigkeit zu meistern.

Während der Ausbildung widmen wir uns 2 Wochenenden dem Gebiet Kinderyoga. Wobei wir die Altersgruppen nach 3 bis 7 und 8 bis 12 Jahre aufteilen. Kindergartenkinder haben andere Bedürfnisse und ein anderes Tempo als Schulkinder. Sie lieben Lieder und Gedichte, sind mit komplexen Spielen und Partnerübungen manchmal noch überfordert.

Schulkinder lieben die Gemeinschaft und Herausforderungen. Sie lösen gerne Rätsel, arbeiten gerne im Team und haben eine längere Konzentrationsspanne.

Auf genau diese Unterschiede gehen wir während unserer gemeinsamen Zeit ein.

Freu dich drauf!

Kannst du mir zum Bereich Teenageryoga noch mehr sagen?

Teenyoga ist eine meiner Lieblings-Spezialitäten. Teenager kommen meist ins Yoga, weil sie sich in ihrem Körper unwohl fühlen, weil sie Stress haben, weil sie Antworten finden wollen auf Fragen, die sie bewegen, weil sie Interesse an der Philosophie hinter den Asanas haben oder weil sie den Wunsch nach einer Gemeinschaft verspüren. All das kann Yoga ihnen bieten.

1 Wochenende werden wir uns dem Thema Teenager-Yoga widmen. Dabei erhältst du viele coole Yogaübungen und gruppendynamische Spiele für diese Altersgruppe. Denn für Teens ist es besonders wichtig, dass die Übungen, die du ihnen anbietest COOL sind.

Wir werden diese 2 Tage in männliche und weibliche Energie unterteilen. Für beide dieser Energien erhältst du ausreichend Werkzeug:

  • Yogaflows mit cooler Musik
  • Geschichten zur indischen Mythologie und ihrer Bedeutung auf unser modernes Leben
  • Yinyoga zum Loslassen und Entspannen
  • Yangyoga für Kraftaufbau und mehr Energie
  • Yoga mit Elementen aus den Martial Arts (Kampfkunst)

Wir gehen auch der Frage nach, was sich im Gehirn der Teenager abspielt, während dieser Phase. Was bedeutet es Teenager zu sein? Was sind die Chancen und Risiken dieser Lebensphase? Wie kannst du als authentisches Rollenvorbild positiv auf die Jugendlichen einwirken?

Kannst du mir zum Bereich Familienyoga noch mehr sagen?

So wie Teenyoga liegt mir auch Familienyoga besonders am Herzen. Vielen Familien fehlt es in unserer hektischen Welt an wirklicher wertvoller Familien-Kuschel-Spaß-Zeit. Im Familienyoga kann genau diese Qualität wieder erlernt werden. Die Eltern nehmen sich eine Stunde – oder länger – nur Zeit für ihre Kinder um mit ihnen zu Lachen, zu tanzen und zu entspannen. Diese Zeit ist für alle Beteiligten so wertvoll und heilsam. Die Familienmitglieder begegnen sich in dieser Zeit auf Augenhöhe. Sie werden dabei gemeinsam Aufgaben meistern, sich gegenseitig etwas Gutes tun oder einander zuhören um besser zu verstehen.

Partnerübungen, Massagen und Spiele für die ganze Familie helfen dir dabei, dass sich alle TeilnehmerInnen wohl und gesehen fühlen.

Darüber hinaus bleibt in der Ausbildung viel Zeit für die eigenen Fragen rund um das Thema Familie.

Du lernst auch im Hinblick auf deine eigene Familie viele wirkungsvolle Kommunikations-Tools kennen, die dir helfen werden, deine wahre Intention hinter deinen Worten und Handlungen klarer zu erkennen. Und last but not least: zeige ich dir eine einfache Technik, die es dir erlaubt wirklich-wirklich zuzuhören, sodass sich dein Gegenüber auf einer ganz tiefen Ebene gesehen und verstanden fühlt.

Kannst du mir zum Bereich Selbsterfahrung noch etwas mehr sagen?

Ich bin durch alle praktischen Lehrstunden des Lebens mit Kindern im beruflichen und privaten Kontext durchgegangen. Ich habe jeden Fehler gemacht, den man nur machen kann und wollte dabei meinen Job sicher 50 Mal an den Nagel hängen, da eine meiner Wunder-Methoden doch nicht gefruchtet hat. Und doch, bin ich jedes Mal wieder aufs Pferd gestiegen, habe mir die Situation aus einer gewissen Entfernung nochmal angesehen und habe jedes mal daraus gelernt.

Genau diesen Erkenntnisgewinn will ich mit dir teilen und auch dich dazu verführen, jeden einzelnen deiner vermeintlichen Fehler als Geschenk zu sehen. Genau darum soll es am letzten Tag des Aufbaumoduls gehen – um dich.

Wir werden Problemstellungen analysieren und nachstellen, mit einfachen Coaching-Übungen alte Muster erkennen und vieles nach diesem Tag mit ganz anderen Augen sehen. Auf diesen Tag freue ich mich ganz besonders!

Wie läuft das mit den Online-Kursen ab? Brauche ich dafür eine bestimmte Technik?

Für die Online-Kurse brauchst du nur einen Computer oder ein Handy und Internet. Du erhältst regelmäßig kurze Emails, wenn neue Inhalte online sind.

Zur Überprüfung der absolvierten Lektionen findest du unter jeder Lektion 2-4 Fragen. Mit Absenden er Fragen, wird bei uns dein Fortschritt registriert.

Wie kann ich mir die schriftliche und praktische Prüfung am Ende der Ausbildung vorstellen?

Die schriftliche Prüfung besteht aus allen ausgefüllten Fragen des Online-Kurses. Somit kannst du dies bei dir zuhause in aller Ruhe und Stück für Stück in Angriff nehmen.

Die praktische Prüfung besteht aus einer kurzen Lehrprobe am Ende der Ausbildung.

Was macht diese Ausbildung so besonders?

Diese Ausbildung ist viel mehr als „nur“ Kinderyoga. Sie verknüpft die alte Yoga-Philosophie mit der modernen Pädagogik des 21. Jahrhunderts. Hierbei geht es um eine integrale Sicht auf das Kind:

  • Körper
  • Geist
  • Seele
  • System (Familie, Kindergarten, Schule)

… all das und noch viel mehr macht einen Menschen aus.

Dabei geht es immer um die Frage: „Wie kann mensch im 21. Jahrhundert seine Würde behalten und trotzdem am modernen Leben teilhaben und dieses genießen?“

Das wissen um gelungene Kommunikation, die Macht der Bedürfnisse und die Notwendigkeit von klaren Werten sind wesentlicher Bestandteil dieser Ausbildung um DICH als Lehrerpersönlichkeit zu stärken.

Was ist denn die ComYOGIty?

Mittlerweile gibt es über 300 Kiyokis in unserer ComYOGIty.

  • Diese treffen sich regelmäßig zum Netzwerktreffen,
  • unterstüzten sich bei Problemen um Unterrichten,
  • helfen sich gegenseitig bei Krankständen aus
  • und kreieren gemeinsam neue Projekte.

Als Kiyoki kommst du auch in den Absolventen-Newsletter, wo es regelmäßig Insiderinfos und Jobangebote gibt.

Was kann ich nach dieser Ausbildung machen?

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Schon nach dem Basis-Modul kannst du in Österreich (und den meisten europäischen Staaten) voll durchstarten. Viele verwenden Yoga-Rituale in ihrem Arbeits-Alltag – in der Schule, Kindergarten, Hort usw. Manche leiten Kinderyoga-Kurse in Yoga-Studios, oder eröffnen ihr eigenes Kinderyoga-Atelier. Andere verwenden ihr Wissen im privaten Bereich und bringen so Nachbarschaft und Verwandtschaft zum Strahlen.

Wie sieht „der Markt“ aus? Braucht es noch mehr Kinderyoga-LehrerInnen?

Unsere Welt wird immer schnelllebiger – auch für unsere Kinder. Sie machen das eine Zeit lang mit. Aber zu welchen Preis? Gott sei Dank rudern viele Eltern und PädagogInnen zurück und merken, dass dieses Leistungsstreben um jeden Preis nicht Teil unserer Natur ist. Wir sind Team-Player von Herzen und wollen dieses Bedürfnis auch Leben. Somit: Die Nachfrage wächst und wächst und es ergeben sich immer neue und spannende Netzwerke für Kinderyoga. Immer wieder erhalte ich Jobanfragen, die ich direkt an mein Kinderyoga-Netzwerk weiterleite. Nach dieser Ausbildung sitzt du also sozusagen an der Quelle.

“Be the change that you wish to see in the world.” — Mahatma Gandhi

Gibt es für die Ausbildung eine Förderung? bzw: Ich bin Alleinerzieherin/Studentin/Arbeitslos/in Karenz und würde gerne die Ausbildung machen. Gibt es für mich eine Ermäßigung?

Derzeit gibt es noch keine Förderungen für diese Ausbildung. Solltest du die Ausbildung machen wollen, das Geld aber derzeit nicht so locker sitzen, melde dich trotzdem bei mir. Für solche Fälle haben wir immer noch eine Lösung gefunden. Es gibt z.B. die Möglichkeit der Ratenzahlung, Mithilfe während der Ausbildung oder Gewährung eines Sozialpreises.

Warum gibt es so viele verschiedene Ausbildung im Bereich Kinderyoga?

Immer mehr Menschen merken, dass unser schnelllebiger Lebensstil längst auch die Kinder erreicht hat. Die Medien sind voll von Studien über ADHS, Burn-Out bei Kindern oder Mediensucht. Viele spüren, dass diese Entwicklung falsch ist und vor allem die Kindheit auf der Strecke bleibt. Yoga ist ein wunderbares Werkzeug mehr Frieden in die Familien und in die Welt zu bringen. Gut, dass das immer mehr Menschen erkennen. Aus diesem Grund gibt es auch immer mehr Angebot und diesem Bereich. Da es in Österreich derzeit noch keine Richtlinien gibt, wie eine (Kinder)Yoga-Ausbildung auszusehen hat und wie lange sie zu dauern hat, gibt es am Markt die unterschiedlichsten Modelle. Die Ausbildung von Littleyogi PRO ist eine der umfangreichsten in Österreich und das ist so gewollt. (siehe oben: Warum ist diese Ausbildung so umfangreich?)

Wie ist das mit der Zertifizierung bei der Yoga Alliance? Brauch ich das überhaupt?

Ganz ehrlich! Nein, wahrscheinlich brauchst du die Zertifizierung in den ersten Jahren deiner Kinderyoga-Karriere gar nicht. Aber wer weiß schon, was noch kommen mag!? Mit der Absolvierung der Ausbildung von Littleyogi PRO hast du auf alle Fälle die Möglichkeit dich jederzeit bei der Yoga Alliance zu registrieren – Voraussetzung ist allerdings noch eine 200h-Yogalehrer-Ausbildung.

Du hast alles – alle Qualitätskriterien – die die YA für eine fundierte Kinderyoga-Ausbildung vorschreibt in der Tasche. Ob du dich dann bei dieser internationalen Vereinigung registrierst oder nicht, bleibt ganz dir überlassen.